Kommunikation: Watzlawicks 5 Axiome

Kommunikation: Watzlawicks 5 Axiome

Gerade im Berufsalltag und insbesondere in Beziehungen unterschiedlicher hierarchischer Stellung ist kommunikative Kompetenz eine Schlüsselkompetenz. Praxisanleiter:innen haben unter anderem die wichtige Aufgabe, für die Auszubildenden Lehrer, Teampartner und Vertrauter zu sein und mit ihnen eine gute Beziehung zu pflegen, um zum einen im Einsatzgeschehen gut zusammen zu funktionieren und zum anderen die Ausbildung erfolgreich zu gestalten. Theorien und Modelle zur menschlichen Kommunikation bestehen viele. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit Paul Watzlawicks 5 Axiomen der menschlichen Kommunikation, erläutert diese und gibt jeweils ein Beispiel aus dem Alltag von Praxisanleiter:innen und Auszubildenden in der Pflege. Menschen verhalten sich immer, sie kommunizieren immer, auch wenn sie versuchen, es nicht zu tun. Menschen leben in Beziehungen und zeigen dies auch in ihrer Kommunikation. Die Sprache wurde erst lange nach der Kommunikation ausgebildet, sodass Menschen ebenso andere Wege haben, miteinander zu kommunizieren, auch wenn sie keine Sprache nutzen.

Scroll to Top