Mobbing in der Pflege

Mobbing in der Pflege

Mobbing beschreibt das anhaltende, dauerhafte und systematische Beleidigen einer Person durch eine andere Person oder eine Gruppe. Das Phänomen Mobbing unter Kolleginnen und Kollegen in der Pflege ist ein relevantes Problem. Die Folgen sind sowohl für die betroffenen Personen als auch für die beteiligten Institutionen gravierend, beispielsweise leidet die Qualität der Pflege unter Mobbing im Team. Trifft es Auszubildende, kann selbst der erfolgreiche Abschluss der Ausbildung auf dem Spiel stehen. Es gibt bestimmte Verhältnisse in Institutionen und Veranlagungen in Personen, die ein Klima für Mobbing begünstigen oder erst schaffen können. Dementsprechend gilt es, Mobbing bereits präventiv und frühzeitig abzuwenden. Wenn es bereits zu Mobbing in einem Team gekommen ist, sollte schnellstens dagegen vorgegangen werden. Auch die nicht direkt beteiligten Beobachter von Mobbing sind aufgefordert, Schritte zu unternehmen und dem Opfer beizustehen.

Scroll to Top