Die Einbindung von Beurteilungsgesprächen

Die Einbindung von Beurteilungsgesprächen

Beurteilungsgespräche wie ein Probezeitabschlussgespräch finden nicht isoliert zwischen Beurteiler und Beurteilten an einem Tag statt, sondern sie sind einer von insgesamt 6 Schritten innerhalb des gesamten Beurteilungsprozesses auf Grundlage wiederholter Einschätzungen durch möglichst viele Akteure über einen längeren Zeitraum. Für ein gutes Gelingen dieser Gespräche, sprich einer qualitativ hochwertigen Gesprächsführung im Rahmen der Beurteilungsgespräche, bedarf es der Beachtung wesentlicher Rahmenbedingungen. Werden diese strukturellen Rahmenbedingungen nicht berücksichtigt, wird selbst ein Beurteiler mit höchster Beurteilungs- und Kommunikationskompetenz bewerten, statt zu beurteilen. Welche Voraussetzungen in der Einrichtung erfüllt werden sollten und müssen, insbesondere im Rahmen der neuen generalistischen Pflegeausbildung nach dem Pflegeberufegesetz, wird nachfolgend thematisiert.

Scroll to Top