Digitale Lerninhalte selbst erstellen

Digitale Lerninhalte selbst erstellen

Der praktische Teil der Ausbildung macht über die Hälfte der Ausbildungszeit aus, und seit Einführung der Generalistik müssen Auszubildende mindestens 10 % dieser Zeit eine geplante und strukturierte Praxisanleitung erhalten. Dies ist aus verschiedenen Gründen nicht immer möglich. Alternativ können Praxisanleiter*innen ihren Auszubildenden im Rahmen des arbeitsgebundenen Lernens zusätzliche Lernmaterialien anbieten. Die Auszubildenden können sie nutzen, um sich selbstständig theoretisches Hintergrundwissen anzueignen, ihre Wissenslücken zu schließen oder ihr bereits vorhandenes Wissen zu festigen. Die Möglichkeiten sind vielfältig und reichen von Mal- und Beschriftungsvorlagen über Fallbeispiele und Handlungsketten bis hin zum Einsatz digitaler Lehr- und Lernmethoden. Am Beispiel von Learning Snacks, einem kostenlosen Tool mit interaktiven, textbasierten Dialogsystemen, die einem WhatsApp-Chat ähneln, macht diese Fortbildungseinheit einen Vorschlag für die digitale Erstellung von Lehr- und Lernmaterialien für die Praxisanleitung. Die Handlungsanleitung soll den Einstieg in das Tool erleichtern. Den Auszubildenden macht das Lernen mit Learning Snacks Spaß und viele entwickeln eigene Lernaufgaben – für sich und ihre Mitauszubildenden.

Scroll to Top